Zum Inhalt springen

Fahrrad-Demo am 3. September

Seit Jahren werden die Radfahrenden in Dortmund veräppelt. Es gibt viele Ankündigungen, aber nur wenig Verbesserungen für den Radverkehr.

Es muss sich endlich etwas ändern. Daher rufen wir zur Rad-Demo auf: Sonntag, 3. September, 16 Uhr, Hansaplatz!

GEDENKEN AN VERSTORBENEN RADFAHRER: GHOSTBIKE WIRD IN BRACKEL AUFGESTELLT

Am Dienstag, den 23. Mai, wird in Dortmund ein weiteres Ghostbike aufgestellt, um an einen tragischen Unfall in Brackel zu erinnern. Ein 80-jähriger Radfahrer war am 17. Mai auf der Leni-Rommel-Straße von einem LKW überrollt worden und später an den Unfallfolgen verstorben.

Tausend Teilnehmer: Familien-Fahrrad-Demo Kidical Mass verwandelte große Kreuzung in einen Spielplatz

Etwa tausend Kinder und Erwachsene haben am Samstag in Dortmund bessere Radwege und eine gerechte Verteilung des Platzes in der Stadt gefordert. Von der Steinstraße zog der Demonstrationszug durch das Burgtor und über den Wall zum Dortmunder U. Dort wurde ein Zwischenstopp eingelegt und die große Kreuzung am Westentor wurde für 15 Minuten zu einem Spielplatz. Mit Kreide bemalten die Kinder die Fahrbahn mit Fahrrädern, Bäumen und Blumen.

Mobilitätswoche Kreuz-Grundschule: Radfahrstreifen für Möllerbrücke kommen

Bei der Mobilitätswoche der Kreuzgrundschule haben die Kinder mit dem Team von Kidical Mass Dortmund und Aufbruch Fahrrad Dortmund den Verkehr auf der Möllerbrücke analysiert und Verbesserungen erarbeitet. Im Winter wird es wohl umgesetzt. Die Stadt Dortmund hatte nämlich dieselbe Idee: Vom Neuen Graben bis fast zur Langen Straße gibt es bisher vier Fahrstreifen, in Zukunft soll es einen Radfahrstreifen geben. Wenn die Politik zustimmt, erfolgt die Markierung im 4. Quartal 2023 bzw. Anfang 2024.

Am Hombruchsfeld

Die Straße Am Hombruchsfeld wurde kürzlich von der Stadt neu gestaltet. Doch viele in der Planung vorgesehenen Elemente, die den Rad- und Fußverkehr nach dem… Weiterlesen »Am Hombruchsfeld